Regionale Frauengruppen

Liebe syndicom Frauen

Wir freuen uns sehr, euch das Jahresprogramm 2014 zu schicken.

 

Auch nächstes Jahr gibt es für unsere Gewerkschaft viel zu tun:  Über 40 Jahren nach der Einführung des Frauenwahl- und Stimmrechts und über 15 Jahre nach der Einführung des Gleichstellungsgesetzes zeigt sich, dass es in Politik und Wirtschaft immer noch grossen Handlungsbedarf in Sachen gelebte Gleichstellung gibt. Obwohl die Bundesverfassung seit mehr als 30 Jahren gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit vorschreibt, werden die Frauen im Vergleich zu Männern für geleistete Arbeit immer noch schlechter bezahlt. Im Durchschnitt verdient eine Frau, die sich in ihren persönlichen und arbeitsplatzbezogenen Merkmalen von einem Mann nicht unterscheidet, 9,8 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Oder mit anderen Worten: Im Schnitt wird jede Frau pro Monat um
677 Fr. betrogen!

 

Frauen verdienen nicht nur in ungerechtfertigter Weise weniger als Männer, sie verrichten auch den grössten Teil der unbezahlten Haus- und Versorgungsarbeit, wie die Betreuung von Kindern und die Pflege kranker Angehöriger. Deshalb arbeiten Frauen oft Teilzeit, prekär, im Schichtbetrieb oder an Sonntagen. Fehlende Einrichtungen für die Kinderbetreuung erschweren vielen Frauen den Einstieg ins Berufsleben. Chancen für berufliche Beförderungen bleiben für Frauen trotz guter Ausbildung bescheiden, so dass in börsenkotierten Unternehmungen lediglich drei Prozent Frauen in der Geschäftsleitung Einsitz haben.

 

syndicom setzt sich an vorderster Front dafür ein, dass die Benachteiligungen von Frauen endlich der Vergangenheit angehören. Als zukunftsgerichtete Gewerkschaft haben wir erkannt, dass die Vereinbarkeit von Berufsarbeit und Privatleben sowie die Gleichstellung zwischen Frauen und Männer  in allen gesellschaftspolitischen Fragen zuoberst auf unserer Agenda sein muss. Denn nicht nur die Hälfte des Himmels gehört den Frauen!

 

Für die Region Zürich/Ostschweiz möchten wir eine Gruppe interessierter Frauen motivieren, aktiv mitzumachen und die syndicom-Frauenpolitik mitzugestalten. Wir wollen Erfahrungen aus unterschiedlichen Berufen und Lebensbereichen austauschen, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen. In welcher Form wir dies tun – sei es in Form eines Stammtisches, in Form von branchenspezifischen Veranstaltungen, in Form von sozialpolitischen themenzentrierten Infoabenden – ist offen und hängt von euren Bedürfnissen und Wünschen ab.

 

Interessierte Frauen sind herzlich willkommen! Die ersten Veranstaltungen sind bereits für den Frühling 2014 angedacht. Melde dich noch im Januar und bringe deine Wünsche und Bedürfnisse in die syndicom-Frauenpolitik ein. Wir freuen uns auf dich.