Bericht: Besuch im Greifvogelpark Buchs Aktive Sektor 1

Ort
Treffpunkt: Busbahnhof St. Gallen hinter dem Bahnhofsgebäude
Datum
24. September 2016 09:30 Uhr

Das eher trübe Wetter in St. Gallen lies erst einmal auf nichts Gutes hoffen.

Als jedoch alle gut gelaunten 22 Kolleginnen und Kollegen in das Oldtimer Postauto einstiegen, um die  Fahrt durch das Appenzeller Land zu beginnen, war das trübe Wetter doch schon fast vergessen. Als wir jedoch in die Höhe Richtung Heiden fuhren begrüsste uns strahlender Sonnenschein und ein blauer Himmel.

 

Nach einer schönen und eindrücklichen  Busfahrt mit dem Oldtimer Postauto steuerten wir in Berneck das Weingut Tobias Schmid an. Dort erwartete uns bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein ein Apéro im Freien. Es wurden die ersten Kontakte zu anderen Bereichen geknüpft, tiefgreifende Gespräche geführt und auch gewerkschaftliche Themen diskutiert.

Nach dem Apéro wurde von uns in einem der Sääle des Weingutes von Tobias Schmid ein reichhaltiges Bauernbuffet eröffnet, welches keine Wünsche offen lies. Gut gestärkt und immer noch bester Laune fuhren wir dann weiter nach Buchs in den Greifvogelpark.

 

Dort präsentierte uns der Greifvogel Park auf rund 10’000 Quadratmetern einen in der Schweiz einmaligen Bestand von rund 60 Greifvogel- und Eulenarten, was in etwa 190 Tieren entspricht. Dazu gehören unter anderem Eulen, Käuze, Adler, Bussarde, Milane, Falken, Geier und sogar ein Anden-Kondor (grösster Greifvogel der Welt) mit einer Spannweite von mindestens 3.20 Meter.

Der Greifvogelpark Buchs SG gilt als Pionier in der Schweiz. Er ist der erste Vogelpark, der sämtliche Bewilligungen in der Schaufliegerei sein Eigen nennen kann. Lucien und Zora Nigg wollen mit dem Park die Faszination und das Wissen um die majestätischen Vögel aufbauen und verbreiten. Aber auch für die Zucht und den Erhalt seltener Arten ist der Greifvogelpark in Europa ein Vorreiter; seine Jungtiere sind in ganz Europa verbreitet.

 

Die eindrückliche Flugshow und das hohe Fachwissen von Lucien Nigg sowie die Vorführung der Greifvögel und Eulen seiner Frau Zora Nigg war ein interessantes Erlebnis, dass wir nicht so schnell vergessen werden.

 

Nach der Flugshow besichtigten wir noch den Greifvogelpark und dann war es leider so weit, wir mussten schon langsam an die Rückfahrt nach St. Gallen denken.

 

Die Kolleginnen und Kollegen waren von dem Ausflug vollends begeistert, so dass der Jahresausflug des Sektors Post Sektion Ostschweiz Aktive ein voller Erfolg war und somit nur der erste einer Reihe von weiteren Veranstaltungen war.

 

Herbert Jochum Präsident Sektor Post Sektion Ostschweiz