Bericht: Besuch Schiffwerft in Romanshorn - Pensionierte Sektor 2

Datum
22. September 2016 15:30 Uhr

Am 22.Sept. 2016 haben sich 32 pensionierte Swisscom Kolleginnen und Kollegen am Hafen von Romanshorn getroffen.

Wir besuchten hier die Schiffwerft und erhielten während einer Führung von etwa 1½ Std einen interessanten Blick hinter die Kulissen. Dabei stellten wir erstaunt fest, dass man eigentlich gar nicht darüber nachdenkt, was von diversen Fachspezialisten alles erledigt und gewartet werden muss, bis so ein Schiff auf dem Bodensee vielen Passagieren schöne und gemütliche Ausfahrten ermöglicht. Wir besichtigten viele Werkstätten, von der Malerei über die Spenglerei bis zu der Elektrowerksatt. Die Aufzählung ist nicht vollständig. Zudem wurde uns erklärt, wie so ein grosser Kahn für die Arbeiten in der Werft aufs Trockene gezogen wird.

            

Romanshorn ist der Heimathafen der Motorschiffe St. Gallen, Thurgau, Zürich und Säntis. Diese werden hier auch gewartet, ebenfalls die Autofähren Euregia und Romanshorn, welche tagsüber stündlich zwischen Romanshorn und Friedrichshafen verkehren. sowie die drei kleineren Motorschiffe Rhynegg, Rhyspitz und alte Rhy. Zur besseren Ausnützung der Infrastruktur werden auch Serviecearbeiten von privaten Jachten und Segelboten gegen Bezahlung angenommen.

Eigentlich sollte während unserem Besuch am Umbau vom 60 Jahre alten Motorschiff Säntis für über 2 Millionen Franken in ein neues Eventschiff gearbeitet werden. Aus finanziellen Gründen muss aber über dieses Projekt nochmals gesprochen werden.

Anschliessend durften wir im Restaurant Hafen ein feines Nachtessen einnehmen. Die Kosten dafür hat die Sektion von syndicom St. Gallen übernommen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese grosszügige Spende.

Allen Kolleginnen und Kollegen, welche aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten wünschen wir alles Gute und baldige Genesung.

Für die Swisscom Pensionierten der Gewerkschaft syndicom:

 

Karl Tobler